Ijob oder auch Hiob (bekannte Herleitung ist die „Hiobsbotschaft“) verliert alles. Seinen Wohlstand, seine 10 Kinder und seine Gesundheit. Der Grund: Satan hatte vor Gott behauptet, dass Hiob nur an ihn glauben würde, weil es ihm gut ginge. Der erlaubt Satan, dem Mann alles zu nehmen. Hiob beklagt gegenüber seinen Freunden das Unrecht, das ihm widerfahren ist und möchte mit Gott rechten. Seine Freunde hingegen sehen das anders. Letztendlich fügt sich Hiob als Geschöpf Gottes in sein gottgegebenes Schicksal. Damit bleibt Hiob Gott letztendlich weiter treu - selbst in dem teuflischen Spiel, auf das sich Gott mit dem Satan eingelassen hat. Gott würdigt diese Treue am Ende, indem er Hiob das Doppelte seines ursprünglichen Besitzes und seine Kinder zurückgibt.