Wenn du in ein Land kommst, das der Herr dir geben wird, so sollst du die Erstlinge aller Feldfrüchte nehmen aus deinem Land, sie in einen Korb legen und hinbringen an den Ort des Herrn, wo ein Priester deinen Korb empfängt und hinstellt vor dem Herrn. Dann sollst du anheben zu sagen: Mein Vater, ein Aramäer, zog nach Ägypten, um dort sein Leben und Auskommen zu haben, aber man behandelte ihn schlecht mit den anderen Fremdlingen. Doch sie wurden stark wie ein Volk und wir zogen aus Ägypten und sind nun hier. Wenn du den Zehnten deines ganzen Ertrages zusammen gebracht hast im dritten Jahr (das Zehnten-Jahr), gib es dem Fremdling, der Waise und Witwe, dass sie in deiner Stadt essen und satt werden. Ich bin der Stimme meines Herrn, meine Gottes, gehorsam gewesen und habe alles getan, wie es geboten war. Sieh nun herab von deiner heiligen Wohnung vom Himmel und segne dein Volk, Israel. Und der Herr hat dich heute sagen lassen, dass du sein eigenes Volks ein wolltest, wie er dir zugesagt hat, all seine Gebote halten wolltest, dass er sich zum Höchsten über alle Völker machen werde, die er geschaffen hat, und du gerühmt, gepriesen und geehrt werdest, damit du dem Herrn, deinem Gott, ein heiliges Volk seist, wie er zugesagt hat.