Wie auch schon in der hebräischen Bibel hat Willy Wiedmann die Bücher Esra und Nehemia zu einer Einheit zusammengefasst. Es geht darin um den Wiederaufbau des zerstörten Tempels, die Rückkehr des Volkes Israel aus dem Babylonischen Exil. Nehemia dagegen baut die niedergerissene Stadtmauer auf, damit das Volk - ohne Bedrückung - Gott dienen kann.