Dies sind die Gesetze und Rechte und Gebote, die der Herr, euer Gott, geboten hat, damit ihr lange lebet im Lande, darin Milch und Honig fließt. Höre, Israel, der Herr ist unser Gott. Liebe ihn mit ganzem Herzen, ganzer Seele und ganzer Kraft. Diese Worte sollst du dir und deinen Kindern einschärfen. Du sollst sie einschreiben auf die Pforten deines Hauses, an die Tore. Wenn du nun in große, schöne Städte kommst, die du nicht gebaut hast, nicht gefüllt mit Gütern, ausgehauene Brunnen, die du nicht ausgehauen, Weinberge, Ölbäume, die du nicht bepflanzt hast, wenn du isst und satt wirst, so hüte dich, dass du nicht den Herrn vergisst, der dich aus Ägyptenland geführt hat und ihn fürchten und lieben und dienen und bei seinem Namen schwören, denn der Herr ist ein eifernder Gott in deiner Mitte, dass nicht sein Zorn über dich entbrenne und dich vertilge. Darum tue was recht und gut ist vor den Augen des Herrn, der dir deine Feinde verjagt. Und fragt dich dein Sohn: “Was sind das für Vermahnungen, Gebote und Rechte, die euch der Herr, euer Gott, geboten hat?” So antworte: “Wir waren Knechte im Ägyptenland und der Herr hat uns aus der mächtigen Hand des Pharao gerettet.